und noch ein Fotoblog …

Jaja, ich weiß, Fotoblogs gibt es wie Sand am mehr. Warum bloß noch ein weiteres Blog?

Zunächst natürlich um mein Mitteilungsbedürfnis zu stillen.

Dafür hatte ich zuerst die Fotos einem einem WordPress gehosteten Blog, dann auf Facebook hochgeladen. Weder die erste Möglichkeit (zu wenig Kontrolle) noch die zweite Möglichkeit (sämtliche Bildrechte gehen an Facebook) finde ich wirklich angenehm, daher meine Entscheidung (mal wieder) ein eigenes Blog aufzusetzen. Auch ist das wieder ein prima Gelegenheit sich in Sachen Social-Gedöns und Bloggerei mal auf den neuesten Stand zu bringen.

Meine Fotos sind sicherlich nicht wirklich besonders oder stechen aus der Masse hervor, aber warum sollen gelungene Fotos auf meiner Festplatte versauern? Ich fotografiere gerne und hoffe das ich auch da mal mehr Zeit investieren kann. Die Praxis kommt halt immer zu kurz, dafür setze ich mich umso mehr mit der Theorie auseinander.
Ich bin auch kein ausgebildeter Fotograf und auch berufsmäßig habe ich damit nichts zu tun. Das ist ein rein privates Hobby.

Als nächstes werden die bereits veröffentlichten Fotos hierher transferiert und sortiert. Nebenbei wird natürlich heftigst am Blog gebastelt (die Präsentation soll ja schließlich stimmen).

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.